GLOBAL MEDIA ACADEMIE – Senegal

 

Focus International e.V. schafft neue Ausbildungsinitiative für Medienfachleute auf dem afrikanischen Kontinent


Mit der GlobalMediaAcademy beginnt ein neues Kapitel in dem Versuch , die Medienlandschaft auf dem afrikanischen Kontinent nachhaltig neu zu gestalten. Die Ausbildung von Fachkräften im Mediensektor, seien es Kameramänner und – frauen, Journalisten, TontechnikerInnen, Fachleute für Schnitt, Design , Layout oder Social-Media läßt sich nicht abkoppeln von den sozialen und politischen Gegebenheiten auf dem afrikanischen Kontinent.

Dazu gehört in erster Linie das besondere mediale Umfeld, das durch staatliche Institutionen gekennzeichnet ist, wie auch das soziale und politische Klima in den verschiedenen Ländern des Kontinents. Es gibt kaum eine “ unabhängige “ Berichterstattung und die Einflussnahme durch kleine und große politische Akteure  ist noch immer sehr groß. Dies wirkt sich direkt und indirekt auch auf die technische Ausbildung aus und überlagert diese häufig. Bisherige nennenswerte Ansätze einer Berufsausbildung dieser gesellschaftlich extrem wichtigen Fachleute der Medienwirtschaft sind in großen Maße eurozentrisch orientiert gewesen, die im Sinne einer „Entwicklungshilfe“  den Lernenden zwar einiges handwerkliches Rüstzeug mit auf den Weg gegeben haben ( Deutsche Welle ) oder aber einfach „vorgemacht“ haben , wie die journalistische Arbeit im 21 Jahrhundert angegangen werden sollte. ( RFI ). Es mangelt aber in allen bisherigen Ansätzen an der Entwicklung einer eigenen „afrikanischen“ Komponente mit einer tiefgehenden Diskussion um eine „afrikanische“ Ethik und Ästhetik, sowie einer Vermarktungsstrategie im lokalen Kontext.

logo_academie160329_3

 

Die Medienakademie in Dakar


Deshalb hat sich die Medienakademie in Dakar, Senegal dazu entschlossen, ab 2017 einen vollständig neuen Ansatz in der Ausbildung zu beginnen und hat sich mit Focus International e.V. aus Deutschland zusammengetan, um die Prinzipien einer auf den afrikanischen Kontext bezogenen Bildung mit den neuesten technischen Möglichkeiten anzubieten.

Dabei basiert das System auf einer kollegialen Zusammenarbeit zwischen Medienschaffenden aus dem Senegal und Deutschland einerseits und auf der strikten Fokussierung auf die afrikanischen Voraussetzungen, Notwendigkeiten und Möglichkeiten andererseits. Ein partnerschaftliches Model, wie es bereits in anderen Projekten von Focus International e.V. erfolgreich angewendet wird.

Im folgenden können sie sich die einzelnen Ausbildungsbereiche näher ansehen:

Film
Film / TV
radio-icon
Radio / Hörspiel
microphone-icon
Ton / Musik
tablet-icon
Animation / Apps